Aufgabenschule – Betreuer (pädagogische Begleiter) für besondere Fälle

 

Ziel der Aufgabe :     Begleitung von Kindern und/oder Jugendlichen mit besonderen

                                   Defiziten (z.B. erstankommende Schüler)

Konkrete Aufgabe :   Hilfe beim Erlernen der deutschen oder französischen Sprache für

                                   Primarschüler, u.a. durch intensive Sprachförderung

Nicht-Aufgaben :      Sprachunterricht

                                   Hausaufgaben erledigen

Zentrale Aufgaben :  Sprachförderung durch Spiele und Methoden, sowie gemeinsames

                                   Üben in der kleinen Gruppe

Optionale Aufgabe:   Vermitteln von sozialem Verhalten und gesellschaftlichen Regeln

Fähigkeiten/Wissen:  Gute Kenntnisse der zu erlernenden Sprache

                                    Interesse für Methodik + Pädagogik

                                    Autorität + interkulturelle Elemente

Zeitspende :               wöchentlich 1-2 Stunden mittwochs nachmittags (zw. 13 u. 16 Uhr)

                                    während der Schulzeiten (außer Schulferien)

Schnittstellen :           Koordination der Aufgabenschule

                                    (Direktoren/Klassenlehrer der Schulen)

Nutzen :                      sprachliche Eingliederung von Neuankommenden Kindern

                                    Hilfe bei der Integration und dem Kennenlernen unserer gesellschaftlichen Regeln

Sonstiges :                  Kostenerstattung möglich