Wanderausstellung 'Das Gebet' in Eupen

„Alle Religionen dieser Welt kennen und pflegen das Gebet. Wir suchen fortwährend nach seiner wahren Bedeutung. Wenn darstellende Künstler sich darum bemühen, das Gebet als Motiv in ihre Werke einfließen zu lassen, dann dürfen wir damit rechnen, dass wir mit jedem neuen Bild auch etwas Neues über das Beten erfahren.“ D. A. Boeminghaus

Vom 14. Oktober bis zum 15. November, bringt das Bergviertelkomitee/Ephata die internationale Kunstaustellung „Das Gebet“ (www.dasgebet.eu) nach Eupen.

Diese Wanderausstellung ist seit dem 9. Dezember 2008 auf Reisen und war schon auf vielen Orten in Belgien und Deutschland zu Besuch. Die interessante Ausstellung der Skulpturen, Malerei und Photographie von inzwischen 30 internationalen Künstlern wird auf einer Kunstroute durch die Stadt Eupen führen. Unter den teilnehmenden Künstlern befinden sich auch die in Hauset ansässigen international anerkannten Künstler Antonio Máro sowie sein Sohn Rafael Ramirez-Máro.

An 19 Orten in Eupen werden Bilder und Skulpturen zu sehen sein. So kann die Stadt auf eine ganz neue spirituelle Weise entdeckt werden. In der Bergkapelle werden die Werke regionaler Künstler im Rahmen einer Sonderausstellung gezeigt.
Die Vernissage mit Kunstroute findet am Sa. 14.10. um 14.00 Uhr statt. Ein Rahmenprogramm begleitet die gesamte Zeit der Ausstellung. Ein Ausstellungsführer mit Textbuch, Stadtplan und Rahmenprogramm wird zum Preis von 5 € erhältlich sein, u.a. im AZ Ephata.

 

FÜR NÄHERE AUSKÜNFTE:

Luc Assent, Tel: 087/56 15 10 Mail: ephata@skynet.be

Karl-Heinz Brüll, Tel: 087/74 30 46 Mail: brika@skynet.be

Petra Michel-Neumann, Tel: 087/74 46 03 Mail: petra.michel@scarlet.be

vom Bergviertelkomitee/Ephata


Rahmenprogramm zur Kunstausstellung ‚Das Gebet‘ in Eupen -

Vom 14. Oktober bis 15. November in Eupen

Die Ausstellung wird am Samstag, dem 14. Oktober um 14.00 Uhr mit einer Kunstroute eröffnet. Ab 16.00 Uhr Vernissage in der Kapelle, anschl. Nacht der offenen Kapelle bis Mitternacht.

 

Weitere Veranstaltungen des Rahmenprogramms:

14. Oktober, 20.00 Uhr, Bergkapelle: Hab die Menschen gern, so wie sie sind. Es gibt keine anderen. Eine Meditation in Musik und Wort

18. Oktober, 19.30–20.30 Uhr, Bergkapelle: Stille-Meditation mit Karl-Heinz Calles: In der Leere die Fülle finden.

26. Oktober, 20.00–21.00 Uhr, Bergkapelle: Singen ist doppelt beten! Konzert des Kgl. MGV Marienchor, Ltg. H. Piront

29. Oktober, 16.00-17.00 Uhr, Atelier Kunst + Bühne: Konzert ‚Das Gebet‘ mit dem Ensemble Kreuz + quer

4. November, 17.00–18.00 Uhr, Bergkapelle: Meditatives Tanzen mit Erika Heck: Beten mit dem Körper und allen Sinnen

8. November, 19.30–21.00 Uhr, Bergkapelle: Was wir Christen glauben!? Ein Schreibatelier zum Credo mit Karl-Heinz Brüll

10. November, 19.30-20.30 Uhr, Bergkapelle: Meditation zum Vater Unser

14. November, 19.30 Uhr, Friedenskirche: Finissage: Ökumenisches Gebet


Neue Angebote zur Förderung der Fitness und des allgemeinen Wohlbefindens

 

Jeweils donnerstags gibt es die Möglichkeit im Animationszentrum Ephata etwas für seine Fitness und das allgemeine Wohlbefinden zu tun:

9.00-10.00 Uhr : Sanftes Training bei Fibromyalgie
10.30-11.30 Uhr : Funktionelles Training für Jedermann (frau)

Nähere Informationen im Animationszentrum Ephata (087/56.15.10; ephata@skynet.be)


Begegnungsraum im Rahmen des Projekts 'Hallo Nachbar'

 

Seit Ende Januar 2017 steht im AZ Ephata einen Begegnungsraum zu Verfügung, in dem ein bis zweimal pro Woche alteingesessene Eupener und Zugezogene zusammenkommen können, um miteinander zu sprechen, um einander besser kennen zu lernen und für manche die Sprachkenntnisse zu verbessern; aber vielleicht entstehen daraus auch gemeinsame Interessen, wie Stricken oder Schach spielen, ein interkulturelles Kochatelier oder ein kleiner Sprachkurs ‚Deutsch als Zweitsprache‘…

 Dieser Begegnungsraum ist täglich von 15.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Die Erzählcafés oder Sprachkurse finden wöchentlich montags und freitags von 16.00 – 18.00 Uhr im Sozialen Treffpunkt Animationszentrum Ephata statt. Sie sind ein Ort zum Austauschen, Spielen und Basteln, Kochen und Essen, Singen und Lachen…

 

Was braucht man dazu?

  • Nur Bereitschaft ein oder zweimal pro Woche etwas Zeit und Offenheit zu investieren.
  • Keine Ausbildung.

Wer bereit ist mitzumachen oder wer nähere Auskünfte haben möchte, kann sich im AZ Ephata telefonisch melden/kundig machen: Tel.: 087/56.15.10


INDISCHER TANZKURS

 

Sie sind über 40 und verspüren den Wunsch etwas Neues auszuprobieren, Sie sind auf der Suche nach einer Technik um Beweglichkeit und Weiblichkeit wieder zu entdecken, zu entwickeln oder die Form zu behalten ?

DANN KOMMEN SIE - SCHAUEN SIE - UND MACHEN SIE EINFACH MIT!

In einer entspannenden und fröhlichen Atmosphäre den indischen Tanz entdecken . Indische Tanztechnik, das sind Schritte, Fußstampfen, Körperbeherrschung, symbolische Gestik der Hände, Gesichtsausdrücke, die aus dieser Kunst eine Vereinigung von « Yoga und Tanz » und eine Quelle der Entspannung machen. Herz, Gedächtnis, Konzentration, Gleichgewicht werden trainiert, die mit dem Alter immer größere Schwierigkeiten bereiten könnten.

 

Inhalt des Kurs : Dehnungsübungen, Entspannung, Tanztechniken, Erlernen kurzer Tanzkompositionen.

Gebühr : 5 €

 

Termine : jeweils freitags um 18.00 Uhr und samstags um 10.30 Uhr

 

Ort : Animationszentrum EPHATA, Bergkapellstraße 46, 4700 Eupen, Tel. : 087/56.15.10 , Email : ephata@skynet.be

 

Information und Einschreibung bei Jacqueline Chevillon

Tel : 087/55.40.62, Mobil :0474/30.15.37,

Email : jacqueline.chevillon@skynet.be